„Regionalität ist eine Herzensangelegenheit“

„Regionalität ist eine Herzensangelegenheit“

WEZ begeistert mit großem regionalen Sortiment und Bio-Produkten

Als führender Lebensmittelhändler in unserer Region ist WEZ allen Verbrauchern ein Begriff. Und da diese Region und die Menschen dem Unternehmen am Herzen liegen, legt es besonderen Wert auf die Förderung und Unterstützung regionaler Anbieter und ihrer Produkte. Seit vielen Jahren ist daher bei WEZ Regionalität eine Herzensangelegenheit, daher wird das regionale Sortiment immer weiter ausgebaut. Und auch das Bio-Sortiment in den WEZ-Märkten kann sich sehen lassen, besonderes Flaggschiff in diesem Bereich ist der zuletzt neueröffnete Markt an der Ringstraße.

Das regionale Sortiment von Obst und Gemüse in den WEZ-Filialen ist vielfältig und immer frisch.

Das regionale Sortiment von Obst und Gemüse in den WEZ-Filialen ist vielfältig und immer frisch.

Langjährige, regionale Kooperationen
„Die Ausrichtung auf regionale Produkte startete bei WEZ bereits 1993, seitdem wurde das regionale Sortiment stetig erweitert. Heute haben wir gut 15 Prozent regionale Produkte in unserem Sortiment“ erklärt Stephanie Albers, Vertriebleiterin bei WEZ, im Miku-Gespräch. Viele der Kooperationen mit den Partnern aus dieser Region bestehen schon seit Jahrzehnten und das Thema Regionalität spiegelt einen wichtigen Faktor für das Unternehmen wider. Daher wird das Angebotsportfolio auch stetig erweitert. So beziehen die WEZ-Märkte seit Jahren unter anderem ein riesiges Angebot an Obst und Gemüse aus der Region, unter anderem Kartoffeln vom Hof Löwenburg in Porta Westfalica sowie vom Kartoffel-Großhandel H. Fischer aus Hille, schmackhafter Spargel und Erdbeeren aus Herford, auf heimisch Bielefelder Erde gewachsene Tomaten vom Hof Meyer zu Drewer und noch vieles mehr. Auch die Fleischwaren werden von regionalen Anbietern, unter anderem von Bauerngut aus Bückeburg und Geflügel Schmitz aus Hille, geliefert. Erstmalig sind in diesem Jahr sogar alle Eier im WEZ-Sortiment aus der Region und kommen von zufriedenen Hühnern aus Espelkamp, dem Seggebruch und Hüllhorst.

Besonders stolz ist der WEZ auf seine Tomaten, die eigens auf Bielefelder Erde gezüchtet werden.

Besonders stolz ist der WEZ auf seine Tomaten, die eigens auf Bielefelder Erde gezüchtet werden.

Regionale Eigenmarke
„Regionalität ist für uns eine Herzensangelegenheit“, erklärt Stephanie Albers weiter. Daher ist auch bereits die Wez-Eigenmarke „Unsere…“ ein etablierter Teil der Produktpalette. Besondere Artikel, die es verdienen das WEZ-Logo zu tragen und mit Qualität und Konstanz glänzen. Unter anderem ein beliebter Verkaufsschlager sind „Unsere Tomaten“ aus Bielefeld, die auf heimischen Boden wachsen, reif und rot geerntet werden und mit ihrem Aroma begeistern. Auf diese Produkte ist der WEZ besonders stolz, und veredelt diese mit dem Logo seiner regionalen Eigenmarke. So wurde über die Jahre das Thema Regionalität Teil des Selbstverständnisses und des Leitbildes vom WEZ mit dem Ziel einer umfassenden Nahversorgung von ökologischen, regionalen Lebensmitteln.

Produkte, auf die der WEZ besonders stolz ist, tragen die Eigenmarke "Unsere".

Produkte, auf die der WEZ besonders stolz ist, tragen die Eigenmarke „Unsere“.

Umfangreiches Bio-Sortiment
Auch die Anzahl der Lebensmittel aus dem Biobereich im Portfolio des Marktes steigt stetig an; derzeit hat WEZ etwa 1.500 Bio-Produkte im Sortiment. Unter anderem die Bio-Milch ist ein Vorzeigeprodukt und kommt ebenfalls aus der Region – der Biobetrieb Gut Wilhelmsdorf aus Bielefeld liefert „Unsere Milch“ von glücklichen Kühen. Die Nachfrage nach Bio-Produkten wird immer größer, sodass sich die WEZ-Märkte natürlich auch nach ihren Kundenwünschen zu orientieren bereit sind. Unter anderem hat der in diesem Jahr neu eröffnete WEZ-Markt an der Ringstraße die Präsenz von Bio-Produkten stark in den Vordergrund gerückt hat. Direkt neben dem Obst und Gemüse finden Kunden hier einen umfangreichen und ansprechend gestalteten Bio-Bereich mit zahlreichen Produkten, die es zu entdecken gibt. Auch das regionale Eigenmarke-Sortiment wurde erweitert um „Unsere-Bio“-Produkte wie Bio-Pastinaken, Bio-Blumenkohl, Bio-Möhren und vieles mehr.

Auch die neuen Auszubildenen machen in ihrer ersten Woche Ausflüge zu den regionalen Handelspartnern.

Auch die neuen Auszubildenen machen in ihrer ersten Woche Ausflüge zu den regionalen Handelspartnern.

Verständnis von Regionalität
Im Rahmen einer Handelsbeilage, variabler Themenwände im Markt sowie in der regionalen Themenwelt im Netz und vielen weiteren Punkten stellt das Familienunternehmen von Karl Preuß seine regionalen Partner den Kunden vor. Dies ist ein weiterer Schnittpunkt zu den zahlreiche regionalen Lieferanten bis hin zum Kunden und vermittelt zusätzliche Transparenz. Regionalität im Lebensmittelhandel soll für die Kunden und auch für die Mitarbeiter nachvollziehbar und erlebbar sein. Das geographische Verständnis von Regionalität definiert einen Radius von etwa 50 Kilometern um die WEZ-Firmenzentrale. Mit regional erzeugten Lebensmitteln lässt sich der ökologische Fußabdruck reduzieren durch die Einsparung von Logistik und Transportemmisionen.

Auch saisonales Gemüse wie Spargel kommt aus unserer Region.

Auch saisonales Gemüse wie Spargel kommt aus unserer Region.