Grundschule Barkhausen verabschiedet Viertklässler

Grundschule Barkhausen verabschiedet Viertklässler

Abschlussfeier ein voller Erfolg

Der Kinder der Abschlussklassen 4a und 4b haben sich von der Grundschule Barkhausen verabschiedet. Gemeinsam mit ihren Eltern ging es hoch hinaus, ins Schützenhaus, wo zahlreiche Helfer des Vereins mit ebenso zahlreichen Ideen auf sie warteten.

Zunächst wurden die (Ex-)Grundschüler in Teams aufgeteilt. Zusammen mit den jeweiligen Teamleitern begaben sie sich auf eine Schnitzeljagd nach einem verloren gegangenen Hund, der der Geschichte nach von den sogenannten „Weserpiraten“ vorher entführt und versteckt worden war. In weiteren Spielen liefen die Kids um die Wette oder spritzten Flaschen mit Wasserpumpen und -schläuchen von Tischen. Auf einer „Slackline“ – ein Schlauchband – konnten sie balancieren und zeigen, dass sie ihr Gleichgewicht halten können und eine Hüpfburg, auf der sie sich mal so richtig austoben konnten. In ruhigeren Minuten, wenn sie genug herumgetollt sind, konnten sich die Kinder mit Lötkolben in einer vorbereiteten Holzbank verewigen. Stärken konnten sich die Kinder mit Grillfleisch, Salaten und Getränken, alles vorbereitet und serviert von den Eltern und vielen Helfern, ohne die der Tag in dieser Form nicht umsetzbar gewesen wäre. Am Ende wurden die Ergebnisse der Spiele ausgewertet und verglichen. Die Sieger bekamen Preise und Urkunden. Verlierer gab es nicht; das zeigte sich auch am lautstarken Applaus der Kinder, die jeden Platz feierten.

So blieb letztlich nur noch zu hoffen, dass die Eltern ausreichend Handtücher und Wechselkleidung mitgebracht hatten, wie es ihnen in der Einladung zuvor bereits angeraten wurde. Mühe, ihre Sprösslinge zu überreden, ins Bett zu gehen, hatten sie an diesem Abend vermutlich nicht. Nach diesem aufregenden und anstrengenden Tag schliefen die Kinder sicher durch. In einem Punkt waren sich Grundschüler, Eltern, Schützenverein und Feuerwehr einig: Die Abschlussparty war ein voller Erfolg und schreit nach Wiederholung!