Mehr Bedarfsgemeinschaften als im Vorjahresmonat

Mehr Bedarfsgemeinschaften als im Vorjahresmonat

Kreis veröffentlicht kommunale Arbeitsmarktstatistik für Mai

Im Mai liegt die Zahl der Bedarfsgemeinschaften mit 10.782 Familien um 6,7 Prozent über der Zahl des Vorjahresmonats. Auch die Zahl der Leistungsberechtigten ist mit 22.766 um 7,9 Prozent höher als im Vorjahresmonat.
Die Arbeitslosigkeit im SGB II- Bereich liegt mit 5.194 Personen um 5,9 Prozent unter dem Vorjahresmonat.

 
382 Leistungsberechtigte nahmen im vergangenen Monat eine Erwerbstätigkeit auf. Davon begannen 289 Personen eine sozialversicherungspflichtige, 91 eine geringfügige und eine Person eine selbstständige Beschäftigung. Eine Person startete eine Ausbildung.  Im vergangenen Monat begannen 407 Personen eine arbeitsmarktpolitische Maßnahme, 64 von ihnen nahmen eine Arbeitsgelegenheit auf, 27 Personen ein Praktikum und 316 nahmen eine angebotene Qualifizierung an. Im Mai 2017 endete ein Qualifizierungsprojekt für Geflüchtete mit einem kreativen Ansatz. Unter theaterpädagogischer Anleitung haben 17 Menschen aus sechs Nationen ein Theaterstück über ihre Heimat, ihre Hoffnungen, ihre Liebe, das neue Land, Freundschaften und Frieden erarbeitet, das im Februar 2017 zweimal in Minden aufgeführt wurde.
 
In der zweiten Phase des Projektes absolvierten die Teilnehmer in Unternehmen Praktika, bei denen sie ihre erworbenen Kenntnisse der ersten Phase vertiefen und anwenden konnten. „Nach einem intensiven Sprachtraining und der Erfahrung mit kreativen Kommunikationsformen war das in die Maßnahme eingebettete Praktikum für die meisten Teilnehmenden die erste Berufserfahrung in Deutschland. „Wir sind zuversichtlich, dass sich hierdurch Anschlussbeschäftigungen entwickeln“, unterstreicht Amtsleiterin Heidemarie Schönrock-Beckmann den alternativen Ansatz.