„Gut behütet“ durch den Straßenverkehr

„Gut behütet“ durch den Straßenverkehr

Porta startet bundesweite Aktion für Sicherheit im Straßenverkehr

Der Schulweg birgt für Kinder viele Gefahren, daher ist es wichtig und notwendig schon bei den Kleinen damit anzufangen, sie für Sicherheit im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Zu diesem Zweck startet das Möbeleinrichtungshaus Porta bereits zum neunten Mal die „Aktion Helm auf“ und verschenkt bundesweit rund 10.000 Fahrradhelme an Grundschulkinder.

Startschuss in Porta

Natürlich startete diese besondere Aktion im Einrichtungshaus in Porta-Barkhausen. Bereits im Vorfeld hatten die Schüler in ihren Klassenverbänden an entsprechenden Unterrichtseinheiten teilgenommen und wurden umfassend über das Thema Sicherheit und das richtige Verhalten im Straßenverkehr aufgeklärt. Bewaffnet mit ihren Gutscheinen, die sie gegen einen schicken und vor allen Dingen sicheren Fahrradhelm von KED-Flitzi eintauschen durften, stürzten sich die mutigen Fahrradfahrer auf den aufgebauten Parcours hinter dem Einrichtungshaus. Hier konnten die Kinder gleich ihre Fähigkeiten testen und auf sicherem Areal auch mal schwierigere Passagen mit dem Rad überwinden. ,,Es ist wichtig, die Kinder so früh wie möglich darüber aufzuklären, dass ein Helm sogar Leben retten kann“, so Helga Lüngen, Geschäftsführerin der Hannelore-Kohl Stiftung, die sich seit 1983 für Verletzte mit Schäden am zentralen Nervensystem einsetzt.

Detlev Horn, Oliver Mühle, Helga Lüngen und Andreas Szygiel freuten sich in diesem Jahr bei der Auftaktveranstaltung dabei zu sein.

Detlev Horn, Oliver Mühle, Helga Lüngen und Andreas Szygiel freuten sich in diesem Jahr bei der Auftaktveranstaltung dabei zu sein.

Sicherheitsbewusstsein fördern

Oliver Mühle, Vertriebsgeschäftsführer Porta Mitte, und Detlev Horn, Geschäftsführer Porta Barkhausen, berichteten darüber, dass diese Aktion bei Kindern und Eltern gleichermaßen gut ankommt und in diesem Jahr im Laufe des Projektes rund 260 Schulklassen bundesweit mit Helmen ausgestattet werden. Bis zum Herbst wird die Aktion noch laufen und so in ganz Deutschland Kinder über Sicherheit aufklären und die Akzeptanz zum Tragen eines Fahrradhelmes fördern.

Auf dem Parkplatz des Möbelmarktes wär ein kniffliger Hindernisparcours für die Kinder aufgebaut.

Auf dem Parkplatz des Möbelmarktes war ein kniffliger Hindernisparcours für die Kinder aufgebaut.

Üben auf dem Parcours

Und beim Porta-Markt in Barkhausen ging es an diesem Nachmttag noch rund: bis zum Abend durften die begeisterten Schüler auf dem Fahradparcours auf den schicken Fahrrädern der Marke Scool, die die Aktion mitunterstützt, austoben und ihre Geschicklichkeit und Balance erproben. Die Auftaktveranstaltung zu der diesjährigen „Aktion Helm auf“ war also ein voller Erfolg und wird auch sicher in diesem Jahr einigen Kinder das sichere Verhalten im Straßenverkehr näherbringen.