Gerissen oder Dummheit?

Gerissen oder Dummheit?

Lihra meint…

Wir alle wissen es. Die Kampa-Halle ist abgängig und kann so in diesem Stil nicht weiter benutzt werden. Somit benötigt Minden eine neue Multifunktionshalle. Das ist nun einmal Fakt. Diese Halle soll nach dem Willen der Verwaltung und des Rates auf dem rechten Weserufer, dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs entstehen. Nur, wer soll das bezahlen? Die Stadt sagt, wir gehen ganz transparent mit den Zahlen um. Wir wollen, dass die Bürger bestens informiert sind. Und dann kommen erste Schätzungen in den Umlauf. Die neue Halle wird unter 20 Millionen Euro kosten. Aber, das sind erst grobe Berechnungen, über den dicken Daumen gepeilt.

Okay, man kann auch nicht erwarten, dass am Anfang detaillierte Berechnungen vorliegen. Aber dann darf man auch keine Zahlen nennen, die absolut haltlos sind. Es kommt ans Tageslicht, dass die neue Halle 34,4 Millionen kosten wird. Und da kommen erste Fragen auf: Woher kommen die 34,4 Millionen? Was ist darin enthalten? Wie wird das finanziert? Fragen über Fragen. Und Antworten, die nicht den Tatsachen entsprechen. Versuchen wir einmal Licht in die Angelegenheit zu bringen und stellen ein paar Fragen:

Ist es richtig, dass in den 34,4, Millionen € nicht die Parkplätze für 5.000 Besucher, ein Parkhaus und die Zuwegungen enthalten sind? Die Stadt behauptet, dass Parkplätze enthalten sind. Ein Parkhaus nicht. Ich frage: sind wirklich rund 600 Parkplätze enthalten und kalkuliert? Oder viel weniger? Darauf gibt es keine Antwort. Woher kommen diese weiteren Millionen? In welcher Kalkulation sind sie berücksichtigt.

Ist es richtig, dass die Stadt und der Kreis Minden zusammen acht Millionen € bringen, die heimische Wirtschaft ebenfalls und die fehlenden 16,4 Millionen mit knapp drei Prozent finanziert werden? Was ist dann in zehn Jahren, wenn die Verträge auslaufen und der Zinssatz sich auf fünf Prozent erhöht hat? Die Stadt antwortet: Wir rechnen momentan mit 1,2 Prozent und haben vor länger als zehn Jahre Verträge abzuschließen. Was ist das für eine Antwort. „Wir rechnen“ heißt für mich: wir möchten gern, ist aber keineswegs sicher. Wir haben vor. Ja mei, vorhaben tun wir alle etwas. Aber ob die Banken da mitspielen, steht in den Sternen. Was ist das für eine Kalkulation? Ich finde das unglaublich und beschämend.

Ist es richtig, dass die als sicher angekündigten 80 Prozent Sanierungskosten für Grund und Boden nicht vom Land übernommen werden? Dass diese Millionen ebenfalls nicht in den 34,4 enthalten sind? Hier eine ganz klare Antwort der Stadt: Das ist falsch. Das Land übernimmt die 80 Prozent der Kosten. Okay, endlich einmal eine gute Nachricht. Hier schließt sich aber gleich eine schlechte an: 20 Prozent der Kosten muss die Stadt oder der Bürger tragen. In welcher Kalkulation ist das enthalten?

Ist es richtig, dass es bisher kein Unternehmen gibt, welches die neue Halle mit den benötigten 100 Veranstaltungen pro Jahr, ohne die Bundesligaspiele von GWD Minden, betreiben wird? Die Handballspiele kosten Geld, man benötigt aber 100 Veranstaltungen, die Geld in die Kasse bringen. Auch hier gibt es eine Antwort der Stadt Minden: Zusammen mit einem Fachunternehmen soll ein Betriebskonzept erstellt werden, das konkrete Einnahmen abbildet. Aha, es soll mit einem Fachunternehmen ein Konzept erstellt werden. Heißt für mich: Bisher nicht. Steht alles in den Sternen. Und was bedeutet: das die Einnahmen abbildet? Abbildungen sind keine Fakten. Wir benötigen konkrete Zahlen. Wer mietet wann zu welchem Preis und was kommt dabei in die Kasse.

Und ist es ebenfalls richtig, dass mindestens ein heimisches Unternehmen aussteigt, wenn die Stadt kein tragbares Konzept vorlegt und dieses bisher auch nicht steht? Ist das die angekündigte Transparenz, ist es Gerissenheit der Stadt dieses alles zu verschweigen oder ist es einfach Dummheit? Damit wir uns nicht falsch verstehen: Minden benötigt eine neue Halle und ich bin nicht dagegen. Aber es muss alles solide angefasst werden, offen und ehrlich. Dann tun sich auch Türen auf. Fragen über Fragen. Ist die Stadt gerissen, ist sie dumm oder meint die Verwaltung, dass die Mindener zu dumm sind, um es zu merken und ganz ohne Murren zahlen? Ich weiß es nicht. Es schüttelt mich aber vor so viel Unverfrorenheit.