„30 Minutes“ gewinnen City Talent-Finale

„30 Minutes“ gewinnen City Talent-Finale

14 Finalisten kämpften im Neuen Theater in Espelkamp um die Krone

Sie sind jung, talentiert – und haben die Krone. Die Band „30 Minutes“ sind die Könige der dritten Auflage des City Talent-Wettbewerbs. Die drei jungen Musiker haben sich im Finale im Neuen Theater in Espelkamp gegen 13 Konkurrenten durchgesetzt und durften sich über einen Pokal und 3.000 Euro Preisgeld freuen.

„Hier gibt es nur Sieger, aber nur einer wird König sein“, verkündete Moderator Klaus Smolareck zu Beginn der etwa vierstündigen Show. Mehrere hunderte Bewerber hatten in den vergangenen Monaten an der regionalen Castingshow City Talent teilgenommen. Runde um Runde lichtete sich das Teilnehmerfeld. 14 Musiker und Tänzer schafften es schließlich ins große Finale nach Espelkamp. Hinter ihnen lagen anstrengende und lehrreiche Wochen, gefüllt mit Workshops, Shootings, Videoclips und Auftritten.

Der Finalsieger wurde durch Onlinewahl, Jurywertung und Zuschauerstimmen ermittelt. 50 Prozent der Stimmen machte das Publikum im Neuen Theater aus. Jeder Zuschauer durfte je ein Kreuz für seine drei Favoriten setzen. Online- und Jurystimmen flossen zu je 25 Prozent in die Bewertung mit ein. Das Finale selbst war zweigeteilt. In der ersten Runde waren die Künstler auf sich alleine gestellt und konnten spielen, was sie wollten. In der zweiten Runde traten sie in bunt gemixten Paarungen miteinander an, die von der Jury festgelegt wurden. Hier kam es zu kuriosen Konstellationen. Alte Hasen trafen auf junge Hüpfer. Tänzer bewegten sich zu Klavierklängen. Klassische Sängerin und Rockröhre säuselten gemeinsam und blickten sich tief in die Augen.

Die Hip Hop-Tanzgruppe „Contrast“ überzeugte mit ausgefeilter Bühnenshow.

Die Hip Hop-Tanzgruppe „Contrast“ überzeugte mit ausgefeilter Bühnenshow.

Am Ende der Show setzten sich „30 Minutes“ souverän durch. Für ihre Interpetationen von „Save tonight“ und „Sex on Fire“ ernteten sie tosenden Applaus. Im „wahren“ Leben sind die drei Mindener Musiker als Student, Angestellter und Abiturient unterwegs. Seit etwa drei Jahren spielen sie zusammen. Begonnen hatten sie als Straßenmusiker. Daher auch ihr Name: „30 Minutes“. Denn nach spätestens 30 Minuten müssen Straßenmusiker in manchen Innenstädten ihren Spielort wechseln. Silber ging an Oliver Schmidt, bekannt als „Marktkauf-Olly“ aus Rinteln und Kandidat der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Mit seiner exzentrischen Bühnenshow riss er die Zuschauer von den Stühlen. Er durfte sich über einen Gutschein für einen Wochenendtrip in eine europäische Metropole seiner Wahl freuen. Die Hip-Hop-Tanzgruppe Contrast landete auf dem dritten Rang und erhielt 250 Euro. Alle drei Künstler(-gruppen) eint nun die Perspektive auf Folgeauftritte und einen Plattenvertrag.

Initiator Costa Makrogiannis dankte in seinen Schlussworten allen Teilnehmern und Helfern für ihr Herzblut und Engagement. „Etwa 100 Ehrenamtliche haben das hier alles auf die Beine gestellt, ohne sie würde es nicht gehen.“ Ob es eine vierte Staffel geben werden, ließ der Organisator offen. Mit seinem Motto „Musik verbindet“ verabschiedete er Künstler und Zuschauer in die Nacht. (ds)