Das GOP präsentiert: "Highlights"

Das GOP präsentiert: „Highlights“

Eine witzig akrobatische Show mit Martin Quilitz

Humorvoll, witzig und intelligent, voller Perfektion und extrem waghalsig, spannend, mitreißend, sanftmütig, jung und erfahren: Die neue Show „Highlights“ im GOP Bad Oeynhausen kombiniert die verschiedensten Emotionen und artistischen Darbietungen mit dem Charme und Witz des bekannten Kabarettisten und Comedian Martin Quilitz.

Große, leuchtende Buchstaben gepaart mit bunten Lichtern und rockiger Musik eröffnen die Show. Eine skurrile Stimmung legt sich über den Saal, bis sich das Seil für Luftartistin Linda herabsenkt. Hingebungsvoll schwebt sie zu orientalischen Klängen durch den Nebel. Sie ist eins mit dem Seil und der Musik. Jeder einzelne Muskel ist angespannt bevor sie sich waghalsig drehend in die Tiefe fallen lässt. Linda ist einer von Martin Quilitz Gästen und es sollen noch weitere Folgen. Der Comedian führt gekonnt durch die Show. Mit jeder Menge Witz und Charme nimmt er das Publikum immer wieder auf die Schippe, amüsiert sich über die Steifheit der Ostwestfalen und liefert beeindruckende Improvisationen.

Konkurrenz bekommt er von „Frau Bonse“ und ihrem Michael. Die Waldorflehrerin und ihr ältester Schüler sind so komisch, dass sich das Publikum auf dem Boden kringeln könnte. Das Paar tanzt zwar nicht seinen Namen, aber einen schrägen Cha Cha Cha mit selbstgebastelten Musikinstrumenten, die nur durch den Tanz eine Melodie erzeugen. Auch Tischtennis- und Gymnastikbälle kommen für die Mischung aus Akrobatik, Witz und Musik zum Einsatz. Quilitz hat dafür die passende Erklärung: „Die beiden haben vorher als Paartherapeuten auf den Psychopaten gearbeitet.“

Eine gute Portion Witz versprüht auch der gebürtige schweizer Zirkuskünstler Kris Kremo. Lässig wirbelt der 65-jährige rote Hüte und Zylinder durch die Lüfte.

Stille und Spannung gibt es mit Naima Rigolo. Wenn die Schweizerin aus 13 Palmästen und einer Feder ein zerbrechliches Mobile kreiert, scheint die Zeit stillzustehen. Das Publikum hält den Atem an bis die einzelne Feder gezogen wird und das Riesenkonstrukt innerhalb wenigen Sekunden gekonnt und atemberaubend schön in sich zusammenfällt.

Natürlich kommt auch die Artistik wieder nicht zu kurz. Mit einer außerordentlichen Körperbeherrschung tanzen die Inder „Mayur Vilas Dalal“ und „Narendra Rameshrao Gade“ auf und an einem 2,50 Meter hohen Teakholz-Pfahl. Anna und Roman teilt sich die „Kommandozentrale“ in der Partnerakrobatik. Eine Darbietung aus erotischem Contemporary und gekonnter Akrobatik. Voller Kraft und Eleganz tragen sie sich gegenseitig durch die Lüfte.