Jazz Summer Night in Minden am 19. Juli

Jazz Summer Night in Minden am 19. Juli

Stelldichein der musikalischen Extraklasse

Die legendäre „Jazz Summer Night“, organisiert vom Jazz Club Minden, zieht auch in diesem Jahr Jazzmusik-Liebhaber am 19. Juli in die Mindener Innenstadt. Die Organisatoren des Open Air, die schon Top-Musikern wie Al Jarreau, Dave Brubeck und Klaus Doldinger präsentierte, rechnen auch in diesem Jahr mit rund 10.000 Besuchern.
 
B-Swing (ab 18.00 Uhr)
Es muss wohl die „B-Swing’te Musik gewesen sein, die anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Lebenshilfe“ im letzten Jahr und an gleicher Stelle stets für eine gut gefüllte Tanzfläche sorgte. Dies lag sicherlich an den vielseitigen, jedoch immer mit Swing versetzten Klängen. Die Besucher erwartet Gutes aus der Region, serviert von der B-Swing Bigband, bestehend aus engagierten Musikern aus dem Weserbergland. Das 20-köpfige Orchester präsentiert ein Programm für jeden Geschmack.
 
Arno Haas & The AMP „Magic Hands“ (ab 19.00 Uhr)
Saxophon-Virtuose Arno Haas verzaubert mit „Magic Hands”. Packende Melodien, populäre Grooves, mitreißender Fusion-Jazz – all dies bietet der virtuose Saxophonist Arno Haas. Dabei breitet Arno Haas das gesamte Klangpanorama des aktuellen West-Cost-Jazz aus und das auf höchstem musikalischem Niveau. Die packenden Tracks und knackigen Hooklines haben das Zeug dazu, auch jeden Noch-Nicht-Jazz-Fan zu begeistern. Das groovt, das ist funky, schlicht magisch! Der im Schwarzwald geborene Musiker ist in der Szene längst kein unbeschriebenes Blatt. Bis zu 250 Auftritte absolviert er im Jahr in verschiedensten Formationen.
 
Jazz Summer Night All Stars feat. Kim Sanders, Jeff Cascaro, Torsten Goods, Rüdiger Baldauf, Peter Weniger (ab 21.00 Uhr)
Jeder Name spricht für sich, alle zusammen vereinen sich speziell für die Jazz Summer Night 2014 und werden für ein unvergessliches und einmaliges Live-Ereignis sorgen. Es wird in dieser Zusammensetzung nur eine einzige Show in Deutschland geben!
Speziell für die Veranstaltung wurde der Top Act mit dem Bandnamen „Jazz Summer Night All Stars feat. Kim Sanders, Jeff Cascaro, Torsten Goods, Rüdiger Baldauf, Peter Weniger“ kreiert. Kim Sanders brillierte mit ihren gefühlvollen Auftritten in der Show „The Voice of Germany“. Mit seinem perfekten Gitarrenspiel und seiner sensiblen sowie ausdrucksstarken Stimme kann sich Torsten Goods durchaus mit Größen wie George Benson messen. Weiterer Sänger der Band ist Jeff Cascaro. Mit seiner fantastischen Stimme begeisterte er schon die Gäste zur Jazz Summer Night 2006 und später auch im Jazz Club. Sein Talent stellte er bereits als Stimmcoach im Rahmen von „Deutschland sucht den Superstar“ zur Verfügung. Und so geben sich mit dieser Band erfolgreiche Musiker ein Stelldichein der Extraklasse.
 
Besetzung:
Kim Sanders (Schiller, Culture Beat, The Voice Of Germany) – Vocals
Jeff Cascaro (Passport, Till Brönner, NDR Big Band)- Vocals (Jazz Summer Night 2006)
Torsten Goods – Guitar Vocals (Jazz Summer Night 2011)
Rüdiger Baldauf (Maceo Parker, Joe Zawinul, United Jazz & Rock Ensemble, Heavytones) – Trumpet (Jazz Summer Night 2012)
Peter Weniger (Billy Cobham, Lionel Ritchie, Paul Kuhn) – Saxophon
Jan Miserre (Thorsten Goods, Wolfgang Haffner, The Baseballs) – Keyboards
Christian von Kaphengst (New York Voices, Till Brönner, Helen Schneider) – Bass
Felix Lehrmann (Sarah Connor, Torsten Goods) – Drums
 
”Afrobeat” von Ebo Taylor und Band (ab 23.00 Uhr)
Vollkommen zu Recht als Vater des „ghanaischen Afrobeats“ bezeichnet, wird Ebo Taylor die Jazz Summer Night mit tanzbaren Klängen abschließen. Taylor vereint traditionelle ghanaische Musik mit Elementen amerikanischer Funk- und Rockgiganten wie beispielsweise James Brown und Deep Purple. Seine soulige Stimme und sein fast hypnotisches Gitarrenspiel bringen den „Afrobeat“ direkt nach Minden.